fly away & find happiness
Image
Brushes
Design
Home you old JoSh

XII help me

Das Freibad war, wie ich befürchtet hatte, natürlich voll. Wir hatten wirklich Probleme einen Platz zu finden. Gut, das lag wohl eher daran, dass Josh und ich uns nicht einig werden konnten. Er wollte einen Platz in der Sonne, um noch ein bisschen brauner zu werden. Ich konnte es mir gerade noch so verkneifen nicht zu sagen, dass er wenn er so weitermachte, bald einem Afrikaner Konkurrenz machen könne. Wer will auch freiwillig so braun sein? Ich wollte lieber in den Schatten. Schlussendlich haben wir bei einem Baum einen Platz gefunden, wo wir beide zufrieden sind. Ob man bei mir von zufrieden sprechen kann, weiß ich nicht. Meine Klamotten habe ich immer noch an und ich habe auch nicht vor mich um zu ziehen. Klar, er hat mich dazu überredet ins Freibad zu kommen, aber es war nie die Rede davon, dass ich ins Wasser gehe. Manchmal könnte ich mich für meine Genialität echt selber knutschen!

Josh ist natürlich schon umgezogen und wird neben mir schon richtig nervös. Der muss echt Fan von chlorhaltigem Wasser sein. Er sieht mich stirnrunzelnd an.

„Willst du dich noch in diesem Jahrtausend umziehen?“

„Nö, ich habe gesagt, dass ich mit ins Freibad komme, aber nicht, dass ich mit dir schwimme.“ Ich grinse ihn siegessicher an.

Josh´ s Gesichtsausdruck ist einfach zu geil! Er guckt als wäre er mit vollem Tempo gegen einen Baum gerannt. Leider vergeht der Ausdruck ziemlich schnell und macht stattdessen Platz für einen wütenden. Oh man, der sieht echt sauer aus…help me…

Host

Gratis bloggen bei
myblog.de